frame frame

Dort wo es sinnvoll ist …

Die klassische Homöopathie geht davon aus, dass Krankheitssymptome eine Reaktionen auf körperliche Störungen sind. Die Symptome zeigen, dass der Körper selbsttätig das Gleichgewicht wieder herstellen will. Deshalb versucht die Homöopathie nicht, Symptome zu unterdrücken, sondern die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Homöopathie ist somit Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers.

Homöopathie kann überall dort wirken, wo die körpereigene Regulation noch erhalten ist und grundsätzlich eine Möglichkeit zur Selbstheilung besteht. Dies gilt für viele akute Erkrankungen. Manch chronische Krankheit wie beispielsweise Heuschnupfen, Bronchialasthma und Neurodermitis, die durch eine konventionelle Behandlung oft nur kurzfristig verbessert werden können, lassen sich durch eine homöopathische Behandlung dauerhaft lindern oder sogar ganz ausheilen.

Vielfältige Praxiserfahrungen ermutigen uns, Natur als Heilungsprinzip überall dort einzusetzen, wo es medizinisch Sinn macht.

Uralt, traditionell und gleichzeitig modern und effektiv

Die Akupunktur ist eine uralte, traditionelle chinesische Medizin und trotzdem eine moderne, wirkungsvolle und natürliche Behandlungsweise vieler Krankheitsbilder. Chronische Schmerzen oder auch Süchte wie z. B. das Rauchen, können mit Hilfe von Akupunktur gezielt behandelt und behoben werden (Raucherentwöhnung).

Wenn die Akupunktur in anerkannten, diplomierten Arztpraxen oder ärztlichen Therapiezentren durchgeführt wird, übernehmen alle Privatkassen und einige gesetzliche Krankenkassen zum großen Teil oder auch insgesamt die Kosten.

Sie wollen mehr über Homöopathie und Chinesische Medizin erfahren – wir beraten gerne persönlich.

Wenn Sie direkt einen Termin vereinbaren wollen, können Sie das hier bequem online tun.